Online mit Kultur - VW Bus


Online mit Kultur - unsere Infoseite rund um das Thema Hippiekultur, betrachtet aus verschiedenen Blickwinkeln. Dieser Kulturbereich auf unserer Seite befindet sich noch im Aufbau und wird ab jetzt kontinuierlich erweitert. 




Zwischen 1960 und 1980 wurde der Bus für die sogenannten Hippie Trails bevorzugt genutzt. Es handelt sich dabei um die Reiserouten von Europa nach Südostasien. Diese Reisekultur diente später als Vorbild vieler Rucksacktouristen. Die Modelle T1 und T2 kamen, oftmals  bunt bemalt und mit den Symbolen der Hippiebewegung verziert, dabei häufig zum Einsatz. Auch die immer stärker wachsende Hippiegemeinschaft der USA nutzte ihn gerne auf ihren Routen.



Zusammen mit dem VW-Käfer wurde der sogenannte Bulli  zum Symbol der Bewegung. Anfangs war VW nicht begeistert von der Vereinnahmung des Autos durch die Hippiebewegung und ihre möglichen negativen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen. Aus heutiger Sicht hat sich aber VW damit eine unsterbliche Marke geschaffen.